1

2

3

Aufgaben der Fischereifachberatung für die Fischereischeininhaber und Fischereiausübungsberechtigten im Freistaat Sachsen

Die nachhaltigen Nutzung und Bewirtschaftung der Gewässer im Freistaat Sachsen soll durch eine qualifizierte Fischereifachberatung unterstützt werden. Die Fachberatung steht allen Fischereischeininhabern/Fischereiberechtigten auf Anfrage zur Verfügung.

Durch die Fachberatung soll eine Vertiefung der Sachkunde auf breiter Basis erfolgen, die Umsetzung der guten fachlichen Praxis und der gesetzeskonformen Hege in der Fischerei gewährleistet werden. Die Sensibilisierung und Anleitung soll zur positiven Entwicklung des Fischereiwesens beitragen und eine besonders unter ökologischen Gesichtspunkten fachkundig ausgeübte Fischerei erhalten und fördern.

Die Fachberatung erfolgt telefonisch, schriftlich oder vor Ort für alle Fischereischeininhaber unabhängig von ihrer Mitgliedschaft in regionalen oder überregionalen Verbänden. Die Fachberatung erfolgt für alle Fischereischeininhaber kostenlos.

Die Fachberatung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Landesamt für  Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, auf dem Gebiet der Fischseuchenbekämpfung in enger Abstimmung mit der Sächsischen Tierseuchenkasse (Fischgesundheitsdienst).

Die Fachberatung steht zur Verfügung für:

  • Beratung zu Fachthemen in den Bereichen Fischereiausübung, Fischereirecht, Fischartenschutz, Fischseuchenbekämpfung, Naturschutz, Gewässerbewirtschaftung und Wasserrecht
  • fachliche Unterstützung der Fischereiausübungsberechtigten bei der Erstellung  von Hegeplänen
  • fachliche Abstimmung der Hegeplanentwürfe mit den zuständigen Behörden,  wie z.B. Fischerei-, Naturschutz- und Wasserbehörden
  • Erstellung von Fachgutachten
© 2017 Uwe Peters